Jahresgruppe „Schulung der Hellsinne“ startet am 10. April 2021 erneut

Unsere derzeitige Jahresgruppe „Schulung der Hellsinne“ macht spektakuläre Fortschritte. 15 motivierte und talentierte TeilnehmerInnen haben beim dritten Termin schon ihre ersten Jenseitskontakte gemacht. Das ist sensationell! Umso mehr freuen wir uns, dass diejenigen, die im Dezember keinen Platz mehr erhalten haben, nun am 10. April starten können.

Die Anmeldung startet ab sofort!

Die neue Gruppe findet 12 mal – jeweils immer am zweiten Samstag im Monat von 15.00 Uhr bis 20.00 Uhr online über Zoom statt. Es ist also egal, wo Sie sich befinden. Sie können dabei sein!

Nähere Infos finden Sie hier: https://akademiefuermedialitaet.com/jahresgruppe-schulung-der-hellsinne/

Es sind noch einige Plätze frei! Wir bieten also noch einigen Interessenten die Möglichkeit in dieser Jahresgruppe in Kontakt mit ihren Hellsinnen zu kommen.

Diese Gruppe ist einerseits das erste von 3,5 Jahren der Diplomausbildungen und andererseits können Sie auch nur die Jahresgruppe absolvieren, um festzustellen, welche Talente und Fähigkeiten in Ihnen schlummern.

In diesem Jahr geht es in erster Linie darum, das eigene Potential kennenzulernen und erste Erfahrungen zu machen. Die Gruppe befähigt noch nicht zur Tätigkeit des Mediums. Dazu braucht es doch etwas mehr Zeit. Aber falls Sie im Lauf des Jahres Geschmack darin finden sollten, Ihre medialen Fähigkeiten wirklich auszubilden und eine Ausbildung zum

machen möchten, haben Sie das erste Ausbildungsjahr bereits absolviert.

Am Freitag, den 05.03.2021 findet ein kostenloser Info-Abend via Zoom statt. Wenn Sie noch Fragen haben, melden Sie sich einfach unter office@tngoh.at an!

Sie erhalten dann einige Tage später Ihren Zoom-Link für die Teilnahme.

Wir freuen uns auf Sie!

Der Beruf des Mediums – BotschafterIn der geistigen Welt

Als Medium ist man viel mehr als ein/eine TelefonistIn zwischen den Welten. Natürlich ist es eine unserer Aufgaben, die Botschaften der Menschen in der geistigen Welt zu überbringen. Aber es ist auch von nicht zu unterschätzender Bedeutung, wieviel Trost wir Hinterbliebenen schenken können.

Für KlientInnen, die gerade einen geliebten Menschen in die geistige Welt gehen lassen mussten, ist es wichtig, zu wissen, dass dieser Mensch nicht einfach weg ist. Sondern dass es den Tod als solches gar nicht gibt, und wir auch ohne Körper weiterleben.

Daraus resultiert ja auch die Gewissheit, dass wir uns niemals von einem Menschen für immer verabschieden müssen, sondern, dass wir den geliebten Menschen eines Tages wiedersehen werden.

Es ist ein großer Unterschied in der Trauer, ob wir darüber trauern, dass wir den Menschen für immer verloren haben, oder ob wir darüber trauern, dass dieser Mensch nun nicht mehr in einem physischen Körper bei uns ist. Das ist natürlich auch furchtbar traurig, aber es besteht die Hoffnung und die Gewissheit, dass wir uns eines Tages wiedersehen werden.

Daher ist der Beruf des Mediums auch immer mit der Fähigkeit der Trauerbegleitung gekoppelt. In unserer Ausbildung legen wir auf diesen Aspekt sehr großen Wert.

Autorin: Manuela Pusker aka Manou Gardner

Einzigartige mediale Ausbildungen

Es ist soweit! Unsere einzigartigen medialen Ausbildungen sind online und wir freuen uns, dass sie bereits jetzt eine so große Nachfrage haben.

In der Konzeption der Ausbildungen haben wir großen Wert auf folgende Punkte gelegt:

  • Ausgereifte Methodik und Didaktik für einen idealen Lernerfolg
  • Fundierte Kenntnisse in allen Bereichen für eine souveräne Arbeit nach dem Diplom
  • Möglichkeiten der individuellen selbständigen Arbeit für reelle Chancen am Markt
  • Ausreichend Zeit bis zur Spezialisierung um alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen

Unsere Ausbildungen sind modular angelegt, das heißt, dass Sie sich erst nach Abschluss des zweiten Jahres spezialisieren. Die Grundlagen sind in allen drei Ausbildungen gleich, da alle drei Berufe eine solide mediale Grundausbildung erfordern.

Die Grundausbildung finden Sie hier: https://akademiefuermedialitaet.com/mediale-grundausbildung/

Drei Ausbildungen sind derzeit möglich:

Ausbildung zum Dipl. Medium: https://akademiefuermedialitaet.com/ausbildung-medium-als-beruf/

Diese Ausbildung ist hervorragend geeinet, wenn Sie als Medium arbeiten möchten. Hier liegt der Schwerpunkt auf den den Bereichen:

  • Evidential Mediumship – beweisführende Medialiät (Jenseitskontakte)
  • Aura Reading – Lesen im Energiefeld
  • Spiritual Assessment – Den Seelenplan des Menschen erkennen

Als weitere Möglichkeit haben wir die

Ausbildung zur Dipl. medialen LebensraumberaterIn: https://akademiefuermedialitaet.com/ausbildung-dipl-mediale-lebensraumberaterin/

Diese Ausbildung ist für Sie geeignet, wenn Sie sich gerne mit dem Gestalten und Harmonisieren von Lebensräumen beschäfigten. Der Schwerpunkt liegt hier in den Bereichen

  • optische und energetische Gestaltung
  • energetische Reinigung
  • Kontakt mit den Energien des Hauses/der Wohnung

Und als dritte Möglichkeit bieten wir die

Ausbildung zur Dipl. medialen Tierkommunikatorin: https://akademiefuermedialitaet.com/ausbildung-dipl-mediale-tierkommunikatorin/

Diese Ausbildung eignet sich für Menschen, die Tiere lieben und diese Liebe zum Beruf machen möchten. Hier liegt der Schwerpunkt auf:

  • Tiere verstehen und in Bildern kommunizieren
  • Tiere bei Krankheit und Tod zu begleiten
  • Tieren und TierhalterInnen in schwierigen Situationen beizustehen

Alle Inhalte werden von TutorInnen mit ausgezeichneter Expertise in den jeweiligen Bereichen geleitet.

Autorin: Manuela Pusker aka Manou Gardner

Meditation als Weg zur Medialität

Viele Menschen verdrehen die Augen, wenn sie hören, dass es für die Entwicklung der Hellsinne unablässig ist, diese durch Meditation zu schulen.

Aber so langweilig wie ihr Ruf ist Meditation gar nicht. In unseren Meditationen gehen wir den Weg der Entwicklung. Durch geführte Seelenreisen lernen wir feinstoffliche Welten kennen und finden im Lauf der Zeit eine innere Landkarte, die uns durch die verschiedenen geistigen Welten lotsen kann.

Wenn Sie sich auf Ihren Seelenweg begeben wollen, ist es garantiert hilfreich, sich unseren Meditationen anzuschließen.

Sie finden unser Angebot hier: https://akademiefuermedialitaet.com/meditation/alle-meditationen/

Autorin: Manuela Pusker aka Manou Gardner

Medium als Beruf – worum geht es in der Medialität?

In der Medialität geht es immer um eines: Um Heilung

Das klingt vielleicht im ersten Moment seltsam. Wer oder was soll geheilt werden? Aber die Antwort dazu ist leicht zu finden: Als Medium stellen Sie den Kontakt zur geistigen Welt her, das heißt, sie eröffnen durch ihre Fähigkeit der Schwingungserhöhung einen Raum, in den der Mensch aus der geistigen Welt eintreten kann.

Somit kann eine Kommunikation zwischen den Welten stattfinden. Sie selbst, als Medium, sind dabei gar nicht wichtig. Wichtig sind die beiden Menschen, die in Kontakt treten und noch Worte aussprechen können, die gesagt werden müssen. Natürlich fließen diese Worte durch ihren Mund als Medium. Aber sie geben nur weiter, was der Mensch in der geistigen Welt zu sagen hat.

Und das ist die große Kunst in der Medialtiät

Die große Kunst in der Medialtiät ist, dass sie die Worte des Kommunikators in der geistigen Welt möglichst ungefiltert weitergeben. Sie hören, fühlen oder sehen, was der Mensch sagen möchte und natürlich geht es durch Ihr Bewusstsein. Aber Sie müssen gelernt haben, dass Sie sich selbst dabei ganz heraus nehmen. Es geht nur um die beiden – niemals um das Medium. Und wenn man das einmal beherrscht, dann merkt man, dass oftmals genau die Dinge, die man als Medium nicht versteht, weil man den Zusammenhang nicht kennt, die wichtigen Dinge sind. Das sind oftmals die Kleinigkeiten, an denen Ihre Klientin oder Klient erkennt, dass es sein lieber Freund oder Angehöriger aus der geistigen Welt sein muss.

Medium zu sein bedeutet: Vermittler zu sein

Als Medium sind Sie die Brücke zwischen den Welten – das ist wahnsinnig spannend und aufregend!

Es gibt keinen anderen Beruf, der so nah am Leben dran ist, wie die der des Mediums. Auch wenn es sich vielleicht so anhört, als würde man immer nur mit toten Leuten sprechen. Wenn Sie gelernt haben, ein Medium zu sein, dass wissen Sie, dass es keinen Tod gibt. Wir leben immer. In dieser oder in einer anderen Form.

Autorin: Manuela Pusker aka Manou Gardner